Ein Sicht

Der ästhtetische Click

Ich sehe etwas, das in meinem Innern einen ästhetischen Click auslöst. Wenige Augenblicke später ist es wieder verschwunden. Ein unbedeutender Augenblick, ein Ereignis ohne Wirkung. Noch viel mehr Augenblicke – im Sinne von ‚kurzer Zeit-Abschnitt‘ – gibt es, die nicht diesen kurzen Moment der besonderen Aufmerksamkeit haben. In dieser fast alles beherrschenden Zeit gibt es aber trotzdem auch gelegentlich den ästhetischen Click.
Welches sind seine Merkmale?

  • Grafisch: Form, Kontrast, Symmetrie, Balance, farbliche Beziehungen, Ausschnitt, Format, Hintergrund, …
  • Erinnerung: „So sah das Schlafzimmerfenster zuhause aus“;
    Déjà-vu.
  • Emotional: „So etwas will ich nicht ständig um mich haben.“ „Hierbei habe ich ein Gefühl von: JA“ „Das macht mich neugierig.“ . . .

Bei diesen Bildern motiviert mich ein Gedanke, den ich schon seit Jahrzehnten mit mir herumtrage: „I’ll show the unseen obvious.“ Das, was wir jeden Tag hundertfach sehen aber nicht beachten, weil es vermeintlich keine Bedeutung für unser Leben hat. Aber dass alles mit allem zusammenhängt, ist keine esoterische Floskel, sondern ist eine von der modernen Quanten-Physik bestätigte Tatsache. Wenn ich die unspektakulären und scheinbar unwichtigen Details mit meinen Fotos aufzeige, braucht man manchmal nur noch etwas Fantasie damit das deutlicher erkennbar wird.

Galerie-Seite  EinSicht

Digitale Fotografie: Bild-Bearbeitung und Premium-FineArtPrint. Bücher: Foto-Essays